Offener Brief zur Corona-Impfung

Wie kommen nun sowohl Sie, als die führenden Politiker:innen des Landes, als auch die Bundesärztekammer dazu, diese nicht nötige, wenn nicht gar schädliche Impfung, als Voraussetzung bzw. Bedingung an die „Rückgabe“ des Rechts auf Bildung für Kinder und Jugendliche zu verknüpfen? Wir lehnen den Einbezug der Kinder und Jugendlichen in eine Strategie der „Herdenimmunität durch Impfung“ entschieden ab! Eine Sars-CoV-2-Impfung muss nach unserer Ansicht freiwillig sein und bleiben. Über die Risiken der Impfung muss ehrlich und umfassend aufgeklärt und nicht durch mediale Kommunikation proaktiv vorangetrieben werden. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder der Kita-Besuch dürfen nicht von der Impfung abhängig gemacht werden, denn der Zugang zu Bildung muss für alle Kinder gewährleistet werden!

Weiterlesen

Jeder weitere Tag mit geschlossenen Schwimmbädern ist einer zu viel!

Die nun schon seit Ende Oktober 2020 anhaltende Schließung der Bäder – über nun mehr als 7 Monate – betrifft dramatischerweise auch die 680.000 Grundschulkinder, die keinen Schwimmunterricht im Rahmen des Schulsports erhalten. Auch wenn dies zeitweise laut Verordnung erlaubt war: Die Kommunen öffneten nicht, da eine Öffnung „nur“ für das Schulschwimmen offenbar zu kostenintensiv ist.
Wir fordern: Geben Sie den Schwimmbädern sofort eine Perspektive!

Weiterlesen

Offener Brief zur Wiederzulassung familiärer Resozialisierungsprozesse

NRW, 16.05.2021 Kinder von inhaftierten Elternteilen sind zumeist bereits in sehr jungen Jahren über das normale und gesunde Maß hinaus gefordert. Plötzliche Beziehungsabbrüche, Verlust regelmäßiger Kontakte und fehlende Strukturen führen zu fehlender Sicherheit und machen eine Eltern-Kind-Bindung, den Grundstein für eine gesunde Entwicklung, unmöglich.
Die familiären Strukturen prägen die erfolgreiche Rückkehr in das soziale Umfeld und leisten einen unersetzbaren Faktor für eine erfolgreiche Resozialisierung und dienen damit auch der Rückfallprophylaxe nach Haftentlassung.

Weiterlesen

Offener Brief an die Bundesärztekammer – Impfpflicht für Kinder?!

Düsseldorf, den 10. Mai 2021 Sehr geehrter Herr Präsident der Bundesärztekammer, wie wir dem Beschlussprotokoll zum 124. Ärztetag vom 6.5.20211 entnehmen können, fordern Sie die Bundesregierung zu folgendem auf: „die Forschung zu Impfstoffen für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sofort und nachhaltig mit ausreichenden finanziellen und organisatorischen Maßnahmen zu fördern, hinreichend adäquate Impfstoffe zu […]

Weiterlesen

Unter 100

Anfrage zur weiteren Planung zum Schul- und KiTa- Betrieb in Nordrhein- Westfalen

Pulheim, den 08.05.2021 Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Laschet, Sehr geehrte Frau Ministerin Gebauer, Sehr geehrter Herr Minister Dr. Stamp, Sehr geehrter Herr Minister Laumann, die sogenannte „Bundesnotbremse“ des §28b Infektionsschutzgesetzes regelt einheitlich für die Bundesrepublik die zu ergreifenden Schutzmaßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ab einem bestimmten Inzidenzwert von Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in einem Landkreis/einer […]

Weiterlesen

Offener Brief pro Öffnung der Schulen und Kitas und gegen die belastenden Maßnahmen gegenüber Kindern in Betreuungseinrichtungen

Die Schulen sind – entgegen vielfacher Beteuerungen der Politik – wieder für fast alle Kinder geschlossen; die Betreuung in Kitas ist bei vollen Beiträgen seit Januar 2021 eingeschränkt. Der Besuch der Schule, wenn er denn stattfindet, wird zudem von erheblichen Voraussetzungen abhängig gemacht.

Wir sind sehr frustriert und enttäuscht darüber! Wir machen da nicht mit, wir sagen nein!

Weiterlesen

Nicht schon wieder! Oder: Schulstart mit Hindernissen

Mittlerweile sind die Schüler in NRW nun schon seit dem 14. Dezember (also nunmehr 8 Wochen) wieder Zuhause. Die „unterrichtsfreie Zeit“ vor und nach den Weihnachtsferien ist nicht, wie von Ihnen versprochen, nachgeholt worden. Die Bildungsgarantie wurde außer Kraft gesetzt. Nun sollen ab nächster Woche die Grundschüler:innen im Wechselmodell den Präsenzunterricht wieder aufnehmen.

Weiterlesen

Unser Brief zum Fünfstufenplan an Vize-Ministerpräsident Dr. Joachim Stamp

Zuvor möchten wir noch einmal auf die aktuell besorgniserregende Situation von Kindern und Jugendlichen hinweisen. Seit fast einem Jahr befinden sie sich in einer absoluten Ausnahmesituation, die nachweislich schädigend für ihre geistige, seelische und körperliche Entwicklung ist. Den Kindern und Jugendlichen ist ihr kompletter Alltag genommen worden. Sämtliche Möglichkeiten zur Befriedigung der Bedürfnisse nach Aktivierung, Bewegung und sozialen Austausch wurden spätestens Ende 2020 gestrichen.

Weiterlesen